Die Röstung ist das zentrale Bindeglied zwischen Kaffeeanbau und der Zubereitung. Durch sie wird der ansich ungenießbare Rohkaffee in wohlriechende, braune Bohnen verwandelt, die (im Idealfall!) ihr gesamtes Geschmackspotenzial entfaltet haben.

Rohkaffee vor der Trommelröstung

Aus grün mach braun: So sieht Rohkaffee vor der Röstung aus.

Wie der Kaffee später in der Tasse schmeckt, hängt unter anderem von der Röstmethode ab. Um rohe Kaffeebohnen zu rösten, gibt es unterschiedlichste Verfahren. Die zwei bedeutendsten sind die Schalenröstung und die Trommelröstung – und die stellen wir hier kurz vor. 

SCHALENRÖSTER: SCHNELL, ABER HEISS

Die so genannte Schalenröstung gehört zu den industriellen Röstverfahren. Bei dieser Methode wird 400°C bis 600°C heiße Luft durch den Rohkaffee geblasen. Ein Röstvorgang dauert deswegen nur eineinhalb bis maximal drei Minuten. Dadurch können binnen kürzester Zeit riesige Mengen Kaffee produziert werden.

Bei der Schalenröstung erreichen die Bohnen allerdings vergleichsweise hohe Temperaturen, was sich negativ auf den Geschmack auswirkt. Die große Hitze während des Röstvorgangs verhindert die Bildung von feinen Geschmacksnuancen und den Abbau von Bitterstoffen. Deswegen ist Kaffee aus dem Schalenröster nicht so magenfreundlich wie schonend gerösteter Kaffee aus der Trommel. 

TROMMELRÖSTUNG: LANGSAM, ABER SCHONEND

Das wohl bekannteste Verfahren, Rohkaffee zu rösten, ist die Trommelröstung. Dabei werden zwei Arten der Wärmeübertragung genutzt: die Wärmeleitung und die Strahlungswärme. Der Röstmeister erhitzt die Bohnen so auf 200 bis maximal 230°C, womit die Röstung etwa zwölf bis 20 Minuten dauert. Durch die lange Röstdauer werden Chlorogensäure und Bitterstoffe abgebaut, was den Kaffee besonders bekömmlich macht. Darüber hinaus hat die Bohne genügend Zeit, Aromakomplexe für einen ausgewogenen Geschmack zu bilden. 

Wir bei J. Hornig schwören seit 1912 auf die traditionelle Trommelröstung. Alle unsere Blends und auch unser Spezialitätenkaffee werden auf diese Art geröstet.

Erst durch dieses besonders schonende Verfahren wird geschmackliches Potenzial des Rohkaffees zur Gänze ausgeschöpft. Mehr Infos zu dieser Röstmethode gibt’s hier