So bereitest du einen Espresso Martini zu

Rezept: Absolut Espresso Martini

„Geschüttelt, nicht gerührt.“ So hat James Bond seinen Vodka Martini am liebsten. Ich muss ja zugeben, dass er mit dem Schütteln recht hat. Mir persönlich fehlt in diesem Cocktail ja eine ganz besondere Zutat: Kaffee. In diesem Beitrag verrate ich dir, wie du den James-Bond-Lieblingscocktail mit Koffein aufpeppst und getreu dem Motto „geschüttelt, nicht gerührt“ zubereitest.

Cocktail Absolut Espresso
 
Für einen Absolut Espresso Martini brauchst du: 


 
Zuerst gibst du das Eis in den Shaker. Danach füllst du den Espresso, Absolut Vodka und Kahlúa ein. Gut verschlossen alles kräftig schütteln.

 


Den fertigen Cocktail in ein Martiniglas füllen, mit Kaffeebohnen dekorieren und servieren.

 

Et voilà – fertig ist der Absolut Espresso Martini. Geschüttelt, nicht gerührt.

 


 
Falls du dich schon immer gefragt hast, warum James Bond seinen Vodka Martini lieber geschüttelt und nicht gerührt trinkt, habe ich die Auflösung:

Zuerst wird der Shaker mit Eiswürfel gefüllt. Durch das kräftige Schütteln werden alle Zutaten darin gleichmäßig abgekühlt. Somit brauchst du keine Eiswürfel in deinem Glas. Das hat den Vorteil, dass man nicht warten muss, bis das Getränk gekühlt ist – denn Zeit zum Warten hat James Bond ja meist nicht 😉 Andererseits brauchst du keine zusätzlichen Eiswürfel, die dir dein Getränk verwässern.


 
Viel Spaß beim Nachmachen!


 
Alles Liebe,
Hannes