Kaffee Chia Pudding

Rezept: Kaffee-Chia-Pudding

Im Winter fällt mir das Aufstehen oft sehr schwer. Ich komme langsamer in die Gänge und bräuchte eigentlich Unmengen an Koffein, um wirklich wach zu werden. Um dem entgegenzuwirken, habe ich ein leckeres Frühstücksrezept kreiert, das für mehr Energie in der Früh sorgt. Mein Kaffee-Chia-Pudding schmeckt nicht nur köstlich, sondern ist ganz einfach nachzumachen und zu 100% vegan.

 

Für den Kaffee-Chia-Pudding brauchst du:  

  • 1 Tasse Kaffee: Ich habe den Caffè Crema Bio in meinem Vollautomaten zubereitet.
  • Einen Schuss Nussdrink (z.B. Mandeldrink von Joya)
  • 3 EL Chiasamen
  • 1 TL Kokosblütenzucker
  • 1 große Banane (gefroren)
  • 1/4 TL Apfelkuchengewürz
  • Etwas Mandeldrink zum Mixen

 

 

Und so funktioniert’s:

Kaffee, Nussdrink, Kokosblütenzucker und Chia-Samen in ein oder zwei Gläser (je nach Größe) füllen und umrühren. Das Ganze sollte mindestens zwei Stunden ziehen; ich empfehle aber vier Stunden. Du kannst den Pudding auch über Nacht im Kühlschrank stehen lassen, dann hast du gleich nach dem Aufstehen dein Koffeinfrühstück parat. 😉

 

 

Toppen kannst du den Chia-Pudding mit vielen verschiedenen Zutaten. Ich habe meinen mit einer selbstgemachten, extrem fluffigen Nanacream versehen. Dafür pürierst du eine gefrorene Banane mit ein bisschen Mandeldrink und Apfelkuchengewürz. Das Topping verteilst du über den Kaffee-Chia-Pudding und fertig ist dein Koffein-Power-Frühstück. 😉

 

 

Da das Auge bekanntlich mitisst, habe ich das Ganze mit einigen Kaffeebohnen und ein bisschen Apfelkuchengewürz dekoriert.

Kaffee Chia Pudding von J. Hornig

 

Den Kaffee-Chia-Pudding kannst du auch zur Arbeit mitnehmen. Bitte beachte dabei, dass die Nanacream dann auftauen kann. Schmecken tut es aber trotzdem gut, nur die Konsistenz verändert sich ein wenig.

 

Mit diesem Power-Frühstück wünsche ich dir einen schönen Start in den Tag – und das jeden Tag! 😉 

 

 

Alles Liebe,

Nina