Tiramisu Torte mit J. Hornig Spezial von Fräulein Cupcake

Rezept:Tiramisu-Torte

Das erste, an das ich bei dem Wort „Kaffee“ denke, ist Tiramisu. Nicht die Gilmore Girls, nein, Tiramisu. Ich liebe Tiramisu nämlich sehr. Mochte ich schon als kleines Kind, damals allerdings noch mit Kakao und rohen Eiern. Das liegt in meinen Genen, glaub ich. Und ich habe auch schon alle möglichen Varianten probiert. Torten, Törtchen, im Glas oder als Nockerl. You name it, I’ve tried it.

Ich bin auch ein bisserl altmodisch was Tiramisu betrifft und mag es weder mit Erdbeeren, noch mit Bier oder Apfelmus. Gut, das Zirbenschnaps-Tiramisu von meiner Freundin war zwar schon sehr lecker, aber das ist eine andere Geschichte. 😉

Tiramisu-Torte mit J. Hornig Spezial

 

Für die Tiramisu-Torte brauchst du:

  • eine Springform mit ca. 20cm Durchmesser – den Boden musst du mit Backpapier auslegen
  • einen verstellbaren Tortenring

 

Biskuit:

  • 1 Ei
  • 30 g Zucker
  • 1/4 TL gemahlene Vanille
  • 40 g Mehl
  • 2 g Backpulver
  • 3/4 EL heißes Wasser
  • 1/2 EL Öl

 

Füllung:

  • 500 g Mascarpone
  • 100 g Staubzucker
  • 1 EL Rum
  • 250 ml Schlagobers (Sahne)
  • 1/4 TL gemahlene Vanille
  • 16 Stk. (Dinkel)Biskotten
  • 150 ml Kaffee (ich habe den Spezial von J. Hornig verwendet)
  • etwas Rum
  • Kakaopulver zum Bestäuben

 

 

1. Backrohr auf 190°C vorheizen.

2. Ei, Zucker, Wasser und Öl mit dem Handmixer ca. 5 Minuten dickschaumig schlagen.

3. Danach Mehl, Backpulver und Vanille zügig unterrühren und den Teig in die Form füllen.

4. Ca. 12-15 Minuten bei 190°C backen. Dabei die Stäbchenprobe nicht vergessen. 😉

5. Den Boden auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, aus der Form nehmen und das Backpapier ablösen.

6. Kuchen auf eine Kuchenplatte setzen und den Tortenring herumspannen. Wenn ihr keinen Tortenring habt, verwendet einfach die gewaschene Springform weiter.

7. Für die Creme Schlagobers, Mascarpone, Vanille, 1 EL Rum und Zucker mit dem Handmixer steif schlagen.

8. Ausgekühlten Kaffee mit etwas Rum mischen.

9. Ein Drittel der Creme auf den Tortenboden verteilen.

10. Die Biskotten in das Kaffeegemisch tauchen und auf der Creme verteilen.

11. Wieder ein Drittel der Creme darauf verteilen und mit getunkten Biskotten bedecken. Mit dem Rest der Creme abschließen.

 

 

Am besten über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen und am Schluss mit Kakaopulver bestreuen.

 

 

Tiramisu-Torte mit J. Hornig Spezial Kaffee

 

 

Habt einen feinen Tag, mit jeder Menge Kuchen, Kaffee und tollen Menschen. <3

 

Alles Liebe,

Marlene