So schmeckt der Kaffee zuhause wie im Lieblingscafé

Aufgrund der aktuellen Situation sind ja auch leider die Türen unserer Kaffeebar derzeit für euch geschlossen. Aber keine Sorge, we got you covered. Damit ihr nicht vollkommen auf die Atmosphäre in der Kaffeebar und die Kreationen unserer Baristi verzichten müsst, haben wir heute ein paar Tipps und Kaffee-Tricks für euch, wie ihr euch das Café-Flair nachhause holen könnt. 

Auf Qualität und Mahlgrad des Kaffees achten

Zu Beginn gilt: Wer bei der Qualität der Kaffeebohnen spart, der spart am falschen Eck. Da gemahlener Kaffee innerhalb der ersten halben Stunde an der Luft bereits 50 % seiner Aromen verliert, empfehlen wir euch für das Kaffeehaus-Feeling ganze Kaffeebohnen zu kaufen und diese erst kurz vor dem Brühen zu mahlen.

Die perfekte Tasse Kaffee hängt auch von der Entscheidung ab, die Bohnen eher grob oder fein zu mahlen. Der optimale Mahlgrad ist dabei von der verwendeten Kaffeesorte und der von euch gewählten Zubereitungsart abhängig. Ist er zu grob, schmeckt der Kaffee wässrig, ist er zu fein, dann schmeckt der Kaffee bitter. Wie ihr euren Kaffee perfekt mahlt, könnt ihr in diesem Beitrag zu Kaffee-Wissen entdecken.

Das perfekte Kaffee-Zubehör für zuhause

Damit das Kaffeehaus-Feeling auch im eigenen Wohnzimmer aufkommen kann, ist das richtige Umfeld wichtig. Denn: Es spielt eine große Rolle, wie ihr euren Kaffee präsentiert. Espresso wird in einer schmalen, kleinen Tasse getrunken, während cremiger Cappuccino in einer dickwandigen Tasse und Latte Macchiato im dickwandigen Glas mit einem speziellen langstieligen Löffel serviert wird. In Kombination mit einem Glas kaltem Wasser und einem kleinen Keks fühlt sich die Kaffeepause daheim schon fast wie eine Auszeit im Lieblingscafé an. 🙂

In unserem Onlineshop könnt ihr das perfekte Kaffee-Zubehör shoppen:

Genuss in Schwarz oder mit Latte Art

Immer mehr Kaffee-Liebhaber:innen trinken ihren Kaffee ohne Zucker oder Milch – selbst auf die in der veganen Variante. Wenn ihr eure Tasse Kaffee dennoch mit einem cremigen Milchschaum oder Latte Art aufpeppen wollt, braucht ihr selbst in den eigenen vier Wänden nicht darauf verzichten. Für das Schäumen eignet sich prinzipiell jede Art von Milch und ein handelsüblicher Milchschäumer.

Es gibt auch eine große Auswahl an (veganen) Barista-Milcharten, die für Latte Art besonders gut geeignet sind. Für den klassischen Cappuccino gilt: 1 Drittel Kaffee und 2 Drittel Milch. Damit die Latte Art gelingt, sollte der Schaum feinporig, samtig und frei von großen Blasen sein. Die Anleitung zur perfekten Latte Art und wie man die klassische Herzform in den Milchschaum zeichnet, könnt ihr hier auf unserem Kaffee-Blog nachlesen.

Mit unseren Barista-Kursen werdet ihr Kaffeeexpert:innen

Ihr wollt noch mehr über die perfekte Zubereitung von Kaffee lernen und zur Kaffeeexpertin oder zum Kaffeeexperten werden? Dann nehmt doch einmal an einem unserer Barista-Kurse teil! Im Basic-Kurs zeigen wir euch, was wirklich guten Kaffee ausmacht und wie ihr den perfekten Espresso und cremigen Cappuccino zaubert. Im darauf aufbauendem Barista-Kurs „Latte-Art“ lernt ihr, wie ihr euren Cappuccino mit ausgefallenen Motiven verziert. Auf unseren Social Media Kanälen halten wir euch up-to-date und geben euch direkt Bescheid, wenn es die Situation wieder zulässt und wir neue Termine für die Barista-Kurse anbieten können.

Jetzt aber ran an die Espressomaschine und den Milchschäumer: Wir wünschen euch viel Freude beim Kreieren des perfekten Espresso oder von ausgefallener Latte Art! Verratet uns doch auf Facebook oder Instagram, wie ihr euren Kaffee aktuell zuhause zubereitet. Wir freuen uns sehr, wenn wir euch bald wieder in der J. Hornig Kaffeebar begrüßen dürfen. 

Alles Liebe,

Lina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.