Wie wir rösten | Über Uns | J. Hornig
Trommelröstung bei J. Hornig in Graz

Wie wir rösten

Wir bei J. Hornig schwören auf die Trommelröstung. Warum?
Ganz einfach: Dieses schonende Röstverfahren erlaubt es uns,
das Beste aus dem Rohkaffee herauszuholen.

Trommelwirbel bitte!

Seit 1912 rösten wir bei J. Hornig nur die feinsten Bohnen aus den besten Anbaugebieten der Welt. Als Spezialitätenrösterei schwören wir dabei seit jeher auf die traditionelle Trommelröstung. Erst durch dieses besonders schonende Röstverfahren wird geschmackliches Potenzial des Rohkaffees zur Gänze ausgeschöpft.

Trommelröster in der Rösterei von J. Hornig

Die Bohnen werden durch den Kontakt mit der Trommel und der heißen Luft im Inneren des Zylinders geröstet. Bis zu 20 Minuten kann ein solcher „Trommelwirbel“ dauern. In Zeiten von zweiminütigen Industrieröstungen ist das schon eine halbe Ewigkeit.

Temperaturanzeige an einem Trommelröster

Doch das Warten zahlt sich aus. Immerhin erlaubt die längere Röstdauer gleichzeitig niedrigere Rösttemperaturen. Maximal 200 Grad wird es in unseren Trommel heiß – schweißtreibende 500 Grad sind es bei industriellen Highspeed-Röstungen.

Der Röstmeister zieht eine Probe aus dem Trommelröster

Unsere erfahrenen Röstmeister rösten nicht nur mit deutlich geringerer Hitze, sie können die Temperatur auch noch variieren. Das ermöglicht es uns, ganz individuell auf die Bohnen einzugehen und ausgeklügelte Röstprofile zu erstellen.

FÜNF SCHRITTE ZU PERFEKT GERÖSTETEN BOHNEN.

  • Grüne Kaffeebohnen vor der Röstung mit dem Trommelröster

    1

    Am Anfang war der Rohkaffee: In diesen kleinen, grünlichen Kerlchen schlummern ca. 1.000 Aromastoffe, die erst durch das Rösten in unserer Trommel freigesetzt werden.

  • Johannes Hornig befüllt den Trommelröster mit Rohkaffee

    2

    Bei uns gibt’s kein Split Roasting. Unsere Bohnen mischen wir, bevor wir mit dem Rösten beginnen. Das macht den Geschmack unseres Kaffees immer einheitlich.

  • Im Trommelröster wird es ca. 200 Grad heiß

    3

    Wenn die Temperatur stimmt, geht’s für den Rohkaffee ab in die Trommel. Die wilde Fahrt im Röster dauert bis zu 20 Minuten. Wann sie zu Ende ist, entscheiden unsere Röstmeister

  • Nach dem Rösten kühlen die Kaffeebohnen anb

    4

    Wenn der ideale Röstgrad erreicht ist, wird die Trommel geöffnet und die Bohnen purzeln aufs Kühlsieb, wo sie laufend gewendet werden. Der Duft, der dann in der Luft liegt…herrlich!

  • Kaffeebohnen nach dem Rösten

    5

    Voila, fertig! Das sind perfekt geröstete Bohnen, die wir nach dem Abkühlen nochmal selektieren. In ihrer Packung warten sie dann nur darauf, von Ihnen zubereitet zu werden.

Lass es dir schmecken.

Johannes Hornig riecht an frisch geröstetem Kaffee