Wespe auf einem Blatt

Tipp: Mit Kaffee gegen Wespen

Sommer – das heißt Grillen im Garten, Sundowner auf der Terrasse und Cold Brew auf dem Balkon. Immer mit dabei: gute Laune. Aber die kann schnell verfliegen, denn Sommer bedeutet auch Hochsaison für Wespen. Die Quälgeister unter den Insekten stehen eben auch auf Süßes und Schmackhaftes aller Art und können so im günstigen Fall lästig, im schlechtesten richtig gefährlich werden – vor allem dann, wenn man sie aus Unachtsamkeit (beinahe) verschluckt. Mir ist das mal passiert. Und glaubt mir, das wollt ihr nicht erleben.

 

Doch was tun? Man könnte jetzt natürlich zu chemischen Insektenschutzmitteln greifen, doch die sind für mich keine wirklichen Alternativen. Man muss die Wespen ja nicht gleich killen, so lästig sie auch sind. Ich ergreife da lieber natürliche (und lebenserhaltende) Abwehrmaßnahmen und verwende Kaffee – immerhin ist der bei uns ja relativ einfach verfügbar. 😉

 

Brennender Kaffee vertreibt Wespen

Ob gemahlen oder in ganzer Bohne spielt dabei keine Rolle. Den Kaffee einfach in eine feuerfeste Schale geben, ein angezündetes Streichholz dazugeben und warten, bis er zu glühen beginnt. Dank des „kaffeeigen“ Rauchs wird man die Wespen für etwa zwei Stunden los und man kann in Ruhe seinen Cold Brew trinken, ohne ständig herumfuchteln zu müssen.

 

Aber bitte denkt daran: Das ist nur eine Lösung für draußen! In Haus oder Wohnung sollte man lieber keine offenen Feuer anzünden – das sei nur der Vollständigkeit halber angemerkt. 😉

 

Ich wünsch euch einen angenehmen, wespenfreien Sommer und chillige Abende auf Balkon, Terrasse und im Garten!

 

Alles Liebe,

 

Christoph

 

______________________

Christoph ist für den Web-Auftritt von J. Hornig verantwortlich. Wenn er zur Abwechslung mal keinen Cappuccino in der Hand hat, ist er am Smartphone mit Sicherheit gerade auf Facebook und Instagram unterwegs.